Einblicke ins Training

Wir lieben Hunde

 


 

Ronny auf dem Weg in ein unbeschwertes Leben

Dein Start ins Leben war nicht wünschenswert, aber die Odyssee nahm ein Ende, nach dem du bei deiner heutigen Familie eingezogen bist.

Aus Unsicherheit hast du vieles mit bellen versucht von dir fern zu halten und bist Zuhause über Tische und Bänke geflüchtet. Sooo vieles musstes du erst kennenlernen und Vertrauen fassen gegenüber deiner Familie. Aber sie gaben bzw. geben sich wirklich alle Mühe, um dir Sicherheit zu vermitteln und dadurch auch dein Vertrauen zu stärken. Der Weg ist noch lange nicht zu Ende, doch Ihr habt gemeinsam tolle Fortschritte gemacht.

Eine Weile hat dich auch Cleo noch auf dem Weg begleitet, doch leider war es für sie Zeit, um über die Regenbogenbrücke zu gehen und nun wird sie euch von oben beobachten und sich über jede neue positive Veränderungen genauso freuen wie wir.

Um Dir und deiner Familie noch weiterhin unterstützend zu Seite zu stehen, sehen wir uns ab August bei „Ein❤️für🐶Exclusiv “

Ich freue mich auf euch.
Herzlichen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen und die tolle Zusammenarbeit.

Liebe Grüße
Karin und Thomas

 


 

Emmi

Unsere erste Begegnung werde ich wohl nicht vergessen, du hast mit deinen Besitzern bei uns auf dem Spielplatz gestanden und meine Gedanken waren, nicht schon wieder Hundebesitzer auf dem Spielplatz, wo es doch verboten ist.
Als ich kurz darauf bei euch anrief stellte sich schnell heraus, daß ihr diejenigen gewesen seid.
Beim ersten Besuch warst du nicht so sicher, ob wir Freunde oder Feinde sind und das hast du auch sehr deutlich geäußert.
Deine Besitzer, welche Ersthundebesitzer sind, konnten deine Körpersprache nicht so deutlich lesen.
Draußen waren für dich Begegnungen mit anderen Hunden purer Stress und auch die Menschen waren dir zum Teil sehr suspect.

Ein Hoch auf deine Besitzer, sie haben von Anfang an unsere Tipps umgesetzt und innerhalb von kurzer Zeit unglaublich viele positive Veränderungen bei dir erreicht.
Euch ist der Weg für hoffentlich noch viele schöne gemeinsame Jahre geebnet und nun liegt es an deinen Besitzern, dir zuverlässig und vertrauenswürdig zur Seite zu stehen.

Wir freuen uns über jede Rückmeldung von Euch und sagen danke für die gute Zusammenarbeit, die sehr viel Freude bereitet hat.

Mit lieben Grüßen
Karin u. Thomas

 


 

Amadeus / Tierschutz

Amadeus , deine Familie freute sich auf einen freundlichen Familienhund. Sie vertraute bei der Entscheidung, der Empfehlung einer hiesigen Hundetrainerin. Als  sich die Probleme herauskristallisierten, stand deine Familie alleine da.
Du bist eingezogen und schnell zeigte sich, dass deine Ansicht in Bezug auf familienfreundlich nicht mit der menschlichen übereinstimmte.
Du wolltest hüten und kontrollieren. Um dieses deinen Menschen zu verdeutlichen, fingst du an, die Kinder mit zwicken zu hüten. Du warst rebbelisch auf den Spaziergängen und zuhause zeigtest du einen extremen Futterneid.

Deine Familie stand kurz davor dich abzugeben.

Es waren für alle harte Wochen des Trainings, mit Tränen und Schweiß von Seiten deiner Besitzer und immer wieder Mut zusprechen von uns. Deine Familie musste sehr viel lernen, um sich dir würdig zu erweisen und du musstes lernen, abzugeben und zu vertrauen.

Jetzt seit ihr auf einem guten Weg “ Eins“ zu werden. Es liegt noch viel Arbeit vor euch, doch die ersten Schritte in eine entspannte gemeinsame Zukunft sind gemacht.

Wir sehen uns auf dem Trainingsgelände, um gemeinsam verstärkt an eurer Bindung zu arbeiten.
Wir sagen danke für das entgegengebrachte Vertrauen

 


 

Letty,

aus Rumänien eingewandert, hast du eine tolle Familie gefunden, die dir ein schönes Zuhause ermöglicht.

Du warst das Paradebeispiel von Hund aus dem Tierschutz. Zu Anfang noch etwas zurückhaltend, hast du erst einmal deine Menschen beobachtet, erkundet und ihr Verhalten analysiert. Dann war es an der Zeit auszutesten, wie taff deine Menschen sind und wo deine Grenzen sind. Sie haben uns an ihre Seite geholt und so konnten sie dir in recht kurzer Zeit beweisen, dass du dich auf sie verlassen und ihnen vertrauen kannst. Kleine Baustellen gibt es natürlich noch, aber ich weiß, dass ihr daran gemeinsam arbeitet und deine Familie ihre Aufgabe als zuverlässige Hundebesitzer sehr ernst nehmen.

Es hat mir sehr viel Spaß gemacht mit euch zu trainieren und ich freue mich, wenn wir uns im Frühjahr im Freilauf wieder sehen und gemeinsam den Parcour erobern. Das wird nochmal eine zusätzliche Unterstützung um die Bindung zwischen dir und deiner Familie zu verstärken.

Ganz lieben Dank für das entgegengebrachte Vertrauen!

 


 

Luis junger wilder Hüter

Beim ersten Besuch, war es schwer für dich auszuhalten, Fremde in deiner Nähe zu dulden. Zur Ruhe kommen war zunächst keine Option für dich, du hast uns deinen Unmut klar und deutlich mitgeteilt.
Du hast draußen deutliches Territorialverhalten gezeigt und andere Hunde waren dir ein Dorn im Auge.
Das laufen an der Leine war mehr Streß als alles andere.
Frauchen hat sich aber so richtig ins Zeug gelegt, die Tipps super umgesetzt und ihr habt enorme Fortschritte erzielt. Jetzt heißt es darauf aufbauen und weiter stetig trainieren, dann werdet ihr ein super Team.

Wir sagen danke für das entgegengebrachte Vertrauen und die tolle Zusammenarbeit und freuen uns über jede Rückmeldung von Euch.

 

 


 

Boxer Duo Bora und Finn

Wenn man hinauszieht um einem Boxerwelpen ein schönes Zuhause zu geben und dann plötzlich mit 2 nach Hause kommt.
Das Duo hat ordentlich Leben in die Familie gebracht. Man kann fast sagen, sie gingen über Tische und Bänke.
Durch das Training sind die beiden auf einem sehr guten Weg, den Hunde – Knigge zu lernen, natürlich in der rassetypischen Boxermanier.
Wir hatten sehr viel Spaß mit den Zwei- und Vierbeinern im gemeinsamen Training und sagen danke für das entgegengebrachte Vertrauen.

Wir freuen uns, wenn wir Neuigkeiten über die Entwicklung der beiden Rabauken erhalten.

 


 

Lunas Leidensweg findet sein Ende

Als wir zum ersten Mal zu Lunas Familie nach Herten kamen, war Luna alles andere als erfreut.
Es war schnell zu erkennen, daß von ihrem vorherigen Besitzer versucht worden ist, Luna“ scharf“ zu machen und nach dem dieses wohl nicht so geklappt hatte, wurde sie abgegeben, jedoch mit völlig falschen Informationen.
Luna war völlig verunsichert.
Sie kommt aus sehr schlechter Haltung, ist von einem sogenannten „Experten“ mit einem Stachelhalsband bearbeitet worden.
Außerdem hatte sie eine extreme Abneigung gegen Gartenschläuche. Was das heißt, kann sich jeder selbst ausmalen.
Mittlerweile ist sie da wesentlich entspannter.

Fahrräder wurden mit Vorliebe angegriffen. Auch davon ist nichts mehr zu sehen.
Hundebegegnungen waren bei einer Entfernung von knapp 100 Metern nicht ohne massiven Protest möglich. Bei entsprechender Ansprache und Bestätigung sowie Vermeidung auf kürzerer Distanz klappt es schon viel besser. Es ist noch Luft nach oben, aber hier braucht man viel Geduld, um das von Luna in 3 Jahren erlernte negative Verhalten  positiv zu verändern.
Ihr Besitzer hat sich bei Luna das  Vertrauen erarbeitet und somit sind Beide auf einem sehr guten Weg.
Es ist kaum zu glauben, welche positive Veränderungen schon stattgefunden haben und das einzig und allein, weil ihr Besitzer so ziemlich alles umgesetzt hat, was Thomas mit ihm im Training erarbeitet hat.

Wir bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen und sagen danke für die gute Zusammenarbeit.

Wir freuen uns auf Nachrichten in Wort und Bild, um über Lunas Entwicklung weiterhin auf dem Laufenden zu bleiben.